Einer Studie des Bundesumweltamtes zufolge gehört Darmstadt zu den Städten mit einer der größten, durch Straßenverkehr hervorgerufenen Schadstoffbelastung in ganz Deutschland. Weiterhin stellen zugeparkte Innenstädte und Fußgängerzonen durch den Lieferverkehr sowie die Missachtung von LKW-Durchfahrtsverboten für Bürger und Berufspendler ein großes Problem dar. Daher haben wir, Studierende des Bereichs Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Darmstadt, es uns zur Aufgabe gemacht für diese Probleme Lösungskonzepte zu entwickeln.

Jedes Semester findet eine Forschungsarbeit der Hochschule statt, um für frischere Luft in Darmstadt zu sorgen. Hierzu nutzen wir Ergebnisse der vorherigen Semester, knüpfen an diese an, erheben neue Daten oder entwickeln Konzepte. Ins Leben gerufen wurde das Projekt vom Institut „ZNWU“ (https://ine.h-da.de/forschung/znwu/) der Hochschule Darmstadt.

Die Firma VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, ein weltweit führendes Unternehmen für die Überwachung des fließenden Verkehrs und Sicherheit im Straßenverkehr, steht uns dabei mit Fachwissen und innovativer Technik unterstützend zur Seite.

Unsere Aktivitäten im Wintersemester 19/20 konzentrieren sich auf:

  • Planung und Durchführung von Testmessungen bezüglich Umweltbelastungen und Verkehrsfluss mit stationären und mobilen Messgeräten
  • Vergleich der Umweltdaten und Verkehrsflusses vor und nach der Fahrbeschränkung (und Geschwindigkeitsbeschränkung von 50km/h auf 30km/h) in der Heinrichstraße und Hügelstraße
  • Konzeptionelle Erfassung und Kategorisierung des Kurier-, Express- und Paketverkehrs (KEP-Verkehr) im Innenstadtbereich
  • Erstellung eines nachhaltigen Logistikkonzepts zur effektiveren Umsetzung des LKW-Durchfahrtverbots
  • Analyse und Aufbereitung erfasster Daten und deren möglichen Auswirkungen (Entwicklung der Luftschadstoffe, Einfluss auf das Lebender Anwohner, Einfluss auf den Verkehrsfluss im Stadtgebiet, etc.)

Um immer auf dem aktuellsten Stand des Projektes zu bleiben, besuchen Sie unsere News! Hier sind alle Neuigkeiten wie Zeitungsartikel, Standortwechsel und vieles mehr dokumentiert.